• +7(495) 780-72-96

15.11.2016

Die Moscow Translation Agency (MTA) hat gemeinsam mit EY (Ernst & Young) und dem italienischen Industriellenverband Confindustria Russia einen Runden Tisch organisiert, welcher der Teilnahme von italienischen Unternehmen an Infrastrukturobjekten in Russland gewidmet war. Als Moderatoren der Veranstaltung fungierten der Generaldirektor von MTA Kirill Kosolapov und die EY-Partnerin Olga Archangelskaya.
Ihre Sicht der Probleme und Varianten zu deren Lösung stellten leitende Mitarbeiter des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung der RF, Experten der OAO RZD, des Russländischen Fonds für Direktinvestitionen, der föderalen staatlichen Einrichtung "Dorogi Rossii", der Regierung des Moskauer Gebiets und des Straßenbauunternehmens "AUTOBAHN" vor.  Als ihre Partner bei der Diskussion eines der vorgeschlagenen Hauptthemen -"Russland-Italien: Zusammenwirken unter neuen wirtschaftlichen und geopolitischen Realien" traten Vertreter der größten Unternehmen Italiens auf: von INTECS SOLUTIONS, Tesmec, Saipem, Codest International, Ital Engineering International, Cariboni group (gehört zur Alstom Group), Tecnimont, Astaldi und Eni.
Nach Einschätzung der Teilnehmer stellte der erste der angedachten Runden Tische eine erfolgreiche Plattform für das Zusammenwirken von zwei der führenden Volkswirtschaften Europas dar.